Ideen erobern Märkte

Ideenreicher Internetauftritt

Auch Sachsen weiß: Innovationen sind das A und O für jeden erfolgreichen Wirtschaftsstandort. Mit der Matchingplattform futureSAX gibt der Freistaat dem sprichwörtlichen sächsischen Erfindergeist zusätzlichen Schub. Mit dem Ziel, aussichtsreiche Innovationen zu identifizieren und Start-ups sowie mittelständische Unternehmen zu fördern.

Print hat Zukunft.

Bei Innovationen geht es um handfeste Ergebnisse – zumeist um wettbewerbsfähige Produkte oder Dienstleistungen. Kein Wunder also, dass Innovatoren und Gründer, potenzielle Partner oder Investoren auch gern etwas Konkretes in die Hand nehmen.

Treffpunkte für Visionäre

Diverse Veranstaltungen stehen bei futureSAX regelmäßig auf der Agenda. Vor allem als Plattform für den Erfahrungsaustausch zwischen Start-ups und etablierten Unternehmen sowie fürs Networking zwischen Gründern, Wissenschaftlern, Investoren und Business Angels.

Ferne Aussichten

Große Aussichten

Im Themenjahr "Luft- und Raumfahrt 2013" warb die Stadt Köln für das einzige europäische Astronautenzentrum. Ziel war die Gewinnung von Sponsoren und Investoren sowie Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit.

Große Aussichten

Erste Wahl für mündige Bürger.

Die Landtage der Bundesländer

gehören zum Kernbestand unserer Demokratie. Wer detailliert mehr über ihre Arbeit für Bürger und Gesellschaft erfahren möchte, geht einfach ins Internet – unter www.parlamentsspiegel.de. Und was findet er dort? Ein umfassendes Fachinformationssystem zur parlamentarischen Arbeit aller 16 Landtage in Deutschland! Mit Dokumenten zu gesetzgeberischen Initiativen und zu Regierungserklärungen ebenso wie zu Enquetekommissionen oder Anfragen an die Landesregierungen.

Die Benutzeroberfläche der vom nordrhein-westfälischen Landtag unterhaltenen Website haben wir neu strukturiert und layoutet. Heraus kam ein zeitgemäßer, übersichtlicher Auftritt von hoher Nutzerfreundlichkeit. Der besondere Clou: die Möglichkeit zur barrierefreien Nutzung des Parlamentsspiegels – inklusive seiner umfangreichen Suchfunktionen!

Barock 2.0

Daumenkino

Rotkäppchen reloaded.

In Sachsen

fühlen sich Wölfe wieder heimisch. Zu Begegnungen mit ihnen kommt es aber so gut wie nie. Es sei denn virtuell. Denn dafür gibt’s die interaktive Wolfs-Präsentation des Sächsischen Ministeriums für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL). Von uns konzipiert, gestaltet und programmiert. Mit dem Ziel, Sachsens Bürger über die zunehmende Wolfsansiedlung im Freistaat aufzuklären. Und vor allem auch zu deren Auswirkungen auf Mensch und Natur. So aktuell wie das Thema, so modern ist die Kommunikation: Alle relevanten Informationen zum Thema sind über ein Infoterminal mit Touchscreen abrufbar. Inklusive einer Vielzahl von Video- und Audiofiles.

Zeigt her eure Füße!

Wer lebt nicht gern auf großem Fuß?

Natur und Umwelt mögen’s lieber ein paar Nummern kleiner. Zu sehen auf der Wanderausstellung „Ökologischer Fußabdruck“. Konzipiert, gestaltet und umgesetzt im Auftrag des SMUL. Was ist eigentlich der „Ökologische Fußabdruck“? Ein Indikator für Nachhaltigkeit: Je mehr Ressourcen ich für meinen persönlichen Lebensstil beanspruche, desto größer fällt mein Fußabdruck aus.

Mittelpunkt der Ausstellung

war ein interaktives Infoterminal. Und das Beste daran ein Fußabdruckrechner! Natürlich gab’s auch praktische Tipps zur Verringerung des eigenen Fußabdrucks. Dem Motto der Ausstellung folgend: „Mach den ersten Schritt – Sachsen denkt weiter“.

via regia – Gemeinsam unterwegs

Sachsen zu Gast im Warschauer Schloss

Bereits im Mittelalter verband die einstige Handelsstraße via regia das heutige Polen mit Gebieten des heutigen Sachsens. Wie lebendig diese Verbindung noch heute ist, erlebten die Gäste anlässlich des Empfanges der Deutschen Botschaft in Warschau zum „Tag der Deutschen Einheit“, bei dem Sachsen präsentierendes Gastland war. Rund 1.000 Gäste folgten am 3. Oktober 2012 der Einladung des deutschen Botschafters, Rüdiger Freiherr von Fritsch, und des sächsischen Ministerpräsidenten, Stanislaw Tillich, in die Kubicki-Arkaden des Schlosses Warschau. heimrich & hannot verantwortete die Konzeption und Umsetzung der Ausstellung zum Thema „via regia – Gemeinsam unterwegs“ und die Präsentation des Freistaates Sachsens anlässlich des Empfangs.

Lust auf mehr?

Falls Sie sich ein noch umfassenderes Bild machen möchten:
Auf Wunsch senden wir Ihnen gern noch weitere Arbeitsbeispiele aus dieser Rubrik oder zu bestimmten Themen zu. Einfach per E-Mail bestellen und Sie erhalten das Gewünschte in Kürze zugesandt! referenzen@heimrich-hannot.de